Haben Sie Wien schon gehört?

Für das Neuroth-Magazin habe ich genauer hingehört – und die Klangkulisse meiner Wahlheimat Wien aufgeschrieben. Entstanden ist ein Hörspaziergang, der durch vier mehr oder weniger bekannte Orte Wiens führt.

Orte, die die Vielfalt der Stadt für mich sehr gut widerspiegeln: Ich schicke die Leserinnen und Leser vom bunten Treiben am Naschmarkt, einem Mekka für die Sinne, zum Kunst Haus Wien, in dem Friedensreich Hundertwasser seine visionären Spuren hinterlassen hat, und gebe persönliche Tipps mit auf die Reise:

„Besonders empfehlenswert ist es, von hinten zu kommen: Denn der Hintereingang, der durch einen kleinen begrünten Garten direkt zum Museumscafé führt, gibt einen wunderbaren Blick auf die illusionistische Gestaltung des Gebäudes mit bunten Kacheln frei und lädt zum Verweilen bei klassischer Musik und Vogelgezwitscher ein.“

Ein paar Schritte weiter wird deutlich: Wien ist nahe am Wasser gebaut. An warmen Herbsttagen kann am Donaukanal durchaus maritimes Flair aufkommen, dafür muss man nur die Augen schließen – und den vorbeifahrenden Booten und Möwen lauschen.

Abschließend sollte auch die prunkvolle Seite Wiens im Hörspaziergang vertreten sein: Einer meiner Lieblingsorte kann dabei fast als Geheimtipp gehandelt werden: Der Augarten mit der ältesten barocken Gartenanlage, Kieswegen, Flacktürmen und ganz viel Wiese.

„Die Geräuschkulisse ist dementsprechend vielfältig. Und: Im Sommer klingt es sogar ein wenig nach Hollywood.“

Der Artikel ist für die Serie „Wo ich hingehöre“ im Neuroth Online-Magazin erschienen. Hier in ganzer Länge nachzulesen.

© Foto von Nina Horcher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s