Urlaubsdestination: Überlaufen | KURIER

„Blaue Kuppeln, weiße Hauswände und dahinter endloses Meer: Einst galt Santorin als die romantischste Inselgruppe Griechenlands, heute ist sie vor allem überlaufen. Gemütliches Schlendern durch die engen Gassen ist schier unmöglich – als Besucher muss man sich im Gleichschritt mit zehntausenden Touristen bewegen.

Die Kykladeninsel ist eine von vielen Orten, die mittlerweile unter sogenanntem Overtourism leiden.“

Ich habe mit Wissenschaftlern über das Phänomen gesprochen und gefragt, wie die Zukunft des Tourismus aussehen könnte.

Erschienen im KURIER und hier auf kurier.at zu lesen. 

(Foto: Nina Horcher)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s