Warum ein Handyverbot an Schulen sinnlos ist

Der französische Unterrichtsminister will Smartphones aus dem Unterricht verbannen; in Österreich gibt es noch keine genaue Regelung. Ich habe mit Lehrern und einem Wissenschaftler über die gegenwärtige Situation gesprochen.

„Für Christopher Frauenberger, Wissenschaftler im Bereich Interaktionsdesign an der Technischen Universität Wien, geht es nicht nur um die Debatte an sich, sondern wie sie geführt wird: „Für oder gegen eine Nutzung zu sein, ist ein falscher Blickwinkel. Wir brauchen eine Diskussion darüber, wie Technologien produktiv und gewollt in den Unterricht eingebaut werden können und was wiederum destruktiv ist“, erklärt der Wissenschaftler.“

Der Artikel ist auf wasjetzt.net erschienen und hier nachzulesen.

(Foto: Nina Horcher)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s