Warum Europa eine Lesbenkonferenz braucht

„Sehr viele Vorurteile über lesbische Frauen sind tief verwurzelt. Von dieser negativen Konnotation muss man sich befreien. Das kann natürlich nicht von heute auf morgen passieren. Auch in Österreich entwickelte sich eine solidarische LGBTI-Community erst nachdem einzelne Menschen so mutig waren, öffentlich zu ihrer Orientierung zu stehen.“

Die erste europäische Lesebenkonferenz findet unter dem Motto „Connect, Reflect, Act, Transform“ in Wien statt. Vorab habe ich für dieStandard mit Maria von Känel gesprochen, die eine der Initiatorinnen ist.

Das vollständige Interview ist hier auf derstandard.at zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s