Im Museum der Nerdigkeiten | KURIER

„‚Damit können wir Gedanken lesen wie ein Lügendetektor!‘ Gerlinde Heil, Initiatorin des Wiener Science Pool, hält einen Haarreif mit weißen Plüschohren in der Hand. Die sogenannten „Brainwave Cat Ears“ sind eines der Exponate, die im Wiener Museum der Nerdigkeiten Wissenschaft erlebbar machen.“

Für den KURIER habe ich mich in das Museum im 11. Wiener Gemeindebezirk gewagt und die wissenschaftliche Entdeckungsreise protokolliert.

Erschienen in der Printausgabe des KURIER und hier auf kurier.at zu lesen.

(Foto: Nina Horcher)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s